Baubegleitende Qualitätsüberwachung - Kerken Für Bauherren - Vom ersten Spatenstich bis zur Endabnahme

Qualitätsüberwachung
  • Baumängel frühzeitig erkennen und beseitigen
  • Hohe Ausführungsqualität
  • Kompetente Beratung über die gesamte Bauzeit
Preis: 399,00 € (inkl. MwSt.)
Unverbindliche Anfrage Unverbindliche Anfrage

Sie haben sich entschlossen zu bauen? Vielleicht besitzen Sie auch schon ein Gebäude und möchten dieses erweitern, einen Umbau durchführen oder es einer anderen Nutzung zuführen?

Die Praxis zeigt, dass eine baubegleitende Qualitätsüberwachung selbst bei kleinen Bauvorhaben von Vorteil ist. Je eher ein Fehler erkannt wird, desto geringer sind meist die Beseitigungskosten. Reduzieren Sie mit unserer Unterstützung das Risiko von Mangelärger.

Ziel unserer baubegleitenden Qualitätsüberwachung ist es für Sie als Bauherren frühzeitig Planungs-, Material- und Ausführungsfehler zu erkennen und Baumängel, Bauschäden sowie Qualitäts- und Wertminderungen an Ihrem Bauvorhaben zu vermeiden.

Die Arbeit unseres Bausachverständigen beginnt im Idealfall bereits mit der Kontrolle der Planung und Baubeschreibung. Wir empfehlen mindestens zu den folgenden vier wichtigen Bauphasen eine baubegleitende Qualitätsüberwachung zu beauftragen:

1. Bodenplatte, Keller
2. Rohbaufertigstellung
3. Ausbau und Rohinstallation
4. Fertigstellung / Abnahme

Bei einer vollständigen baubegleitenden Qualitätsüberwachung können wir Bauherren zudem die erzielte Qualität in Form eines Zertifikates bescheinigen.

Ihre Vorteile

  • Qualifizierte Objektbesichtigung
    Ein qualifizierter Bausachverständiger besichtigt das Objekt und nimmt die Handwerksleistungen genau unter die Lupe.
  • Keine Baumängel
    Fehler und Baumängel werden frühzeitig erkannt und können sofort behoben werden.
  • Keine Folgekosten
    Mit unserer baubegleitenden Qualitätsüberwachung reduzieren Sie das Risiko von unerwarteten Mehr- und Folgekosten.
  • Kein Risiko
    Unser Bausachverständiger unterstützt Sie dabei - möglichst reibungslos und ohne Risiko - die vereinbarten Bauleistungen zu bekommen.
  • Kurzfristiger Ortstermin
    Unsere Schnelligkeit verdanken wir unserer regionalen Nähe. Wir sind bundesweit mit qualifizierten Bausachverständigen für Sie im Einsatz.
  • Günstiger Pauschalpreis
    Unsere Dienstleistungen sind modular aufgebaut und können auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten werden. Im Ergebnis erhalten Sie ein Gesamtpaket, das Ihnen ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis und eine hohe Kostensicherheit bietet.

Preis

399,00 €
Honorarpauschale für eine Baustellenbesichtigung und Begehung durch einen qualifizierten Bausachverständigen sowie mündlicher Vor-Ort-Beratung.

Unsere Pauschalpreise beziehen sich ausschließlich auf wohnwirtschaftlich genutzte Standardimmobilien (Wohnungen/ Doppelhaushälften, Ein-/Zweifamilienhäuser) mit einer Bausumme von max. 250.000,00 €. Der Gesamtzeitaufwand des Sachverständigen für den Ortstermin inkl. An- und Abfahrtzeit beträgt max. 2 Stunden. In unseren Pauschalpreisen sind die Anfahrtskosten des Sachverständigen im Umkreis von 10 km ab Sachverständigenbüro sowie die 5% Nebenkostenpauschale enthalten.

Bitte kontaktieren Sie uns, falls unsere Pauschale nicht zu Ihrem Objekt oder Bedarf passt. Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mehr- und Sonderleistungen

Unsere Dienstleistungen sind modular aufgebaut und können auf Ihre Bedürfnisse individuell zugeschnitten werden. Im Ergebnis erhalten Sie ein Gesamtpaket, das Ihnen ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis und eine hohe Kostensicherheit bietet.

Mehr- oder Sonderleistungen sind gesondert zu beauftragen und werden nach tatsächlichem Aufwand wie folgt abgerechnet:

Leistung Preis (inkl. MwSt.)
Protokoll mit fotografischer und schriftlicher Dokumentation  der Feststellungen (pro Stunde). 119,00 €
zusätzliche Vor-Ort-Begehungen 399,00 €
Stundensatz, je Std. 119,00 €
Fahrtkosten (Mehrkilometer) 0,75 €/km
Nebenkostenpauschale (Kopier-, Post- und Telefonkosten) in Prozent der netto Rechnungssumme 5%

Erforderliche Information

Folgende Unterlagen und Informationen sollten dem Bausachverständigen unentgeltlich bis spätestens zum Ortstermin zur Verfügung gestellt werden:

  • Baugenehmigung nebst Anlagen
  • Wärmeschutznachweis
  • Genehmigungs- und Ausführungspläne
  • Bodengutachten
  • statische Berechnungen
  • Werkvertrag mit Leistungsbeschreibung des Bauträgers

Ablauf & Kontakt

Nach Ihrer unverbindlichen Anfrage setzt sich der Bausachverständige für Ihre Region mit Ihnen in Verbindung, um weitere Details zu besprechen und die Ortsbesichtigung abzustimmen.

Downloads

Örtliche Nähe

Unsere Bausachverständige haben ihr Büro immer in Ortsnähe. Herr Klaus-Dieter Rüge, Dipl.-Ing. (Architekt) Muhsin Kaya, Frank Tekook, Klaus-Dieter Rüge, Hellmuth Schäfer und Dipl.-Ing. Ismail Alkan können Ihnen daher auch als Ortskundige behilflich sein (z.B. Entwicklung der Immobilienmarktpreise in und um Kerken, behördliche Anlaufstellen etc.). Insbesondere wenn Sie nicht aus Kerken kommen bzw. sich nicht hier auskennen, ist ein ortskundiger Fachmann ein großer Vorteil für Sie. Unser Motto „Bausachverstand. Ganz nah“ können Sie also wörtlich nehmen!

Neben Kerken betreuen unsere Bausachverständige Sie auch gerne in den unmittelbar umliegenden Städten und Gemeinden wie z.B.: Wachtendonk, Straelen, Rheurdt, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn, Issum, Geldern, Moers, Kempen, Krefeld, Nettetal, Rheinberg, Grefrath, Tönisvorst etc. 


Regionale Kurzinfo für Ortsfremde:

Die kreisangehörige Gemeinde Kerken liegt am unteren Niederrhein in Westfalen und gehört dem Kreis Kleve im Regierungsbezirk Düsseldorf an. Die Gemeinde Kerken zählt rund 12.500 Einwohner
Mit ihren Ortschaften Aldekerk, Nieukerk, Eyll und Stenden liegt die Gemeinde Kerken im südlichen Teil des Kreises Kleve und grenzt an die Stadt Geldern, die Gemeinde Issum und Rheurdt, die Stadt Kempen, die Gemeinde Wachtendonk sowie die Stadt Straelen.
Durch das Gemeindegebiert Kerken fließt der Landwehrbach, der noch im Gemeindegebiet in die „Gelderner Fleuth“ mündet. Die Gemeindefläche hat eine Größe von 58 km².
Die Gemeinde Kerken ist nach den Kirchen benannt. Bis 1713 gehörte Kerken zum Herzogtum Geldern, kam dann zu Preußen und stand von 1798 bis 1814 unter französischer Herrschaft, bis 1815 der gesamte Niederrhein auf dem Wiener Kongress dem Königreich Preußen zugeschlagen wurde.
Kerken ist über die Bundesstraßen 9 und 510 und die Bundesautobahnen 40 (E34) und 57 (E31) an das überregionale Straßennetz angebunden.
Der Ort Kerken liegt in einer ländlichen Umgebung und auch in den Ortskernen wird das Grün systematisch kultiviert. Die ausgedehnte Bruchlandschaft im Westen des Gemeindegebietes bietet Ruhe und Erholung. Die für den Niederrhein typische Bruchlandschaft, das Stendener sowie das Aldekerker, Eyller und Nieukerker Bruch, ist durch ausgebaute Rad- und Wanderwege erschlossen.
Die idyllische Landschaft mit vielen ausgebauten Rad- und Wanderwegen sowie die Sehenswürdigkeiten und die verkehrsgünstige Lage haben Kerken zu einem Naherholungsort mit überregionaler Bedeutung werden lassen.

Wichtige Anlaufstellen

Rathaus:
Dionysiuspl. 4
47647 Kerken

Bauamt:
Dionysiusplatz 4
47647 Kerken
Tel: 02833 922-0

Grundbuchamt:
Amtsgericht
Nordwall 51
47608 Geldern

QualitätsüberwachungQualitätsüberwachungQualitätsüberwachung
Unverbindliche Anfrage Unverbindliche Anfrage


Anfrageformular

Hinweis: Die Abgabe einer Anfrage ist für Sie unverbindlich und kostenlos!
Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Top